Sie sind nicht angemeldet.
Anmelden
Segelwiese Canitz - Startseite

Willkommen

auf der Internetseite des

Segelfliegerclub Riesa-Canitz e.V.

Streckenflugwoche 2016
→ Alter vor Schönheit! 2016

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 » 

Zusammenfassung Runde 1 und 2

Da die 1. Runde in unserem Raum völlig verregnet war und die Motivation fehlte, irgendwo hin zu fahren, da man lediglich wusste, dass mann weit fahren müsste, aber nicht so recht wohin, gehörten wir am Ende zu den 15 Vereinen die 0 Punkte in der 1. Runde einfuhren. Für die 2. Runden waren die Vorzeichen auch nicht sonderliche gut. Da einige unserer Piloten mit ihren Flugzeugen in Prievidza verweilten und die Wettervorhersage auch nicht rosig war, versuchten es am Sonnabend nur Tom mit dem Mosquito "IW", Ronny mit Std Jantar T "4W" und Lutz mit Std Jantar "LX" zu punkten. Jedoch wurden Tom und Lutz direkt nachdem F-Schlepp durch ein Regenband wieder runter gespült. Ronny hingegen kämpfte sich mit dem Turbo durch den Regen an den Rand des Wertungsbeginns und konnte immerhin 45 Speedpunkte einfliegen. Diese reichten zeitweise sogar für 10 Punkte, da das Wetter in weiten Teilen Deutschlands so aussah wie bei uns. Am Sonntag hatte dann nur Tom noch den richtigen Riecher und erzielte immerhin 81 Speedpunkte bei seiner Schauerralley. Lutz und Ronny ärgerten sich am Ende des Tages, denn mit zwei weiteren gleichwertigen Flügen, wären mehr als der 1 Punkt raus gesprungen. Naja, trotzdem ist der erste Punkt in der 1. Bundesliga eingeflogen und vielleicht wird es ja ab der 3. Runde besser. Der Kampf gegen den Abstieg hat begonnen!


Abenteuer 1. OLC Bundesliga beginnt


Nachdem wir die letzte Saison als Aufsteiger in die 1. OLC Bundesliga beendet haben, beginnt nun nächstes Wochenende die Mission Klassenerhalt. Dazu wurden die letzten Wochenenden viel vorbereitet und gefachsimpelt.


Am Osterwochenende haben wir die Saison so richtig eröffnet

Es ging jedoch mit der Feier zweier runder Geburtstage los. Gratulation Juli und Ronny! Dann war Aufrüsten, Halle fegen und natürlich fliegen angesagt. Nebenbei liefen noch allerlei Vorbereitungsarbeiten für die Flugsaison. Dank hier an alle Helfer! Am Sonnabend gab es dann noch ein zünftiges Osterfeuer. Hier noch ein paar Impressionen:


Neue Flugzeuge am Platz

Auch dieses Jahr hat es einen Wandel in unserem am Platz befindlichen Flugzeugpark gegeben. Die SZD 55 "M6", die LS 1d "7X" und der Jantar Std 3 "3W" haben sich neue Flugplätze gesucht. Dafür erschienen bisher neu ein Mosquito b "iW" und eine DG 808 "FB", erwartet wird noch eine LOM 57 Libelle, welche ihren Erstflug wohl schon in Canitz hatte.

[


Alter vor Schönheit

So am 01.04.2016 startet nunmehr das fünfte mal der gemeinsam vom LSV Sachsen und dem SFC Riesa-Canitz ausgetragene Segelflugwettkampf "Alter vor Schönheit". Wir wünschen viel Spaß in der Saison 2016 und sind gespannt wer den das Wochenende im Spreewald gewinnen wird.


Neues Jahr - Neue Baustelle

Nachdem letztes Jahr die Küche und die Klärgrube erneuert wurde, haben wir letztes Wochenende das Projekt Frühstücks-Lounge in Angriff genommen. Mal sehen, ob wir bis zur Streckenflugwoche fertig sind.


Alter vor Schönheit-mit freundlicher Unterstützung der Groba UG

Anlässlich der DMSt Auswertung am 21.11.2015 auf dem Rabenberg wurden auch die diesjährigen Sieger des Sonderwettbewerbes "Alter vor Schönheit" gekürt. Den dritten Platz belegte dieses Jahr Manfred Iltzsche vom AC Pirna, den 2. Platz Johannes Barwick vom Aeroteam Klix. Schon zum 2. mal hat den Pokal Ekkehard Straube vom FC Großrückerswalde gewonnen und damit dank der Unterstützung der Groba UG ein schönes Wochenende im Spreewald . Wir gratulieren allen Siegern und Teilnehmern für ihre schönen Flüge und wir hoffen auf ein rege Teilnahme im nächsten Jahr. Danke auch an die Groba UG für ihre Unterstützung.
Seine Gedanken zum Wettkampf hat uns Manfred Iltzsche mal zugesandt, die ihr hier (PDF, 26kB) nachlesen könnt.


Zur Weihnachtszeit

wünscht der SFC Riesa Canitz all seinen Freunden und Unterstützern eine besinnliche Zeit und bedankt sich gleichzeitig für die Unterstützung in diesem Jahr, ohne die der unheimliche Erfolg nicht möglich gewesen wäre.


23. Canitzer Streckenflugwoche


Die Anmeldung zur 23.Canitzer Streckenflugwoche am 15.10.2015, 08:00 lclhier Viel Spaß!


Endlich ist der Pott da!

Anlässlich des OLC Liga Finales in Gersfeld am Fuße der Wasserkuppe konnten wir nicht nur unseren kleinen Verein vorstellen, sondern auch den so hart erkämpften Pokal für die Deutsche Meisterschaft in der 2. Bundesliga entgegen nehmen. Ich glaube wir haben viele Sympathiepunkte gesammelt.




23. Canitzer Streckenflugwoche



Die 23. Canitzer Streckenflugwoche wird wie gewohnt über Pfingsten, also vom 13.05.-21.05.2016, stattfinden. Die Anmeldung natürlich auch wie gewohnt am 15.10.2015, 08:00 Uhr lcl. Wir freuen uns auf Euch und wünschen viel Spaß beim anmelden.
Die Ausschreibung ist schon auf der Sonderseite 2016 veröffentlicht.


Fly-In und Aufstiegsfeier

Der SFC Riesa Canitz ist Deutscher Meister der 2. OLC Bundesliga und ist somit in die 1. OLC Bundesliga aufgestiegen. Das wollen wir gerne mit Euch feiern. Deshalb veranstalten wir am 19.09.2015 ab 14:00 Uhr ein "fly-in" auf unserem Flugplatz. Gefeiert wird ab 18:00 Uhr. Natürlich ist für Getränke, Speisen und Musik gesorgt. Kostenloses Übernachten mit Zelten, Wohnwagen etc. ist selbstverständlich. 8 Betten stehen auch bei uns im "gelben Elend"zur Verfügung. Ihr könnt natürlich auch mit Auto, Fahrrad oder zu Fuß anreisen. Lasst uns feiern!
Teilnehmer bitte kurz unter d-2611@web.de melden.
P.S. Wir sind zugelassen für Luftsportgeräte, Segelflugzeuge, Motorsegler und Motorflugzeuge bis 2t zum Zwecke des F-Schlepps


Unglaublich-Wir sind Deutscher Zweitligameister

die Schlußtabelle gibt es hier


Heute gibt es keinen Bericht meinerseits, sondern die finale mail vom Motivator Matze Schramm, die alles sagt:

"Hallo Gemeinde ,
keine Angst die Mailsaison geht für mich mit der letzten Bundesligarunde auch zu Ende. Die Finalrunde verdient allerdings auch eine Finalmail. Was soll man jetzt dazu sagen: Meister in der 2.Bundesliga; unfassbar,grandios, geil,alles untertrieben, aber der Reihe nach.
Vor der letzten Runde waren wir führend mit knappen Vorsprüngen zu den Verfolgern. Damit mußten wir angreifen, dementsprechend hoch wurde die Motivation getrieben und auch von allen angenommen, dem ein oder anderen Genervten bitte ich um Nachsicht.
Nach super Flügen am Samstag von Andre', Jan und Karl-Heinz/Frank M. folgte am Abend die Ernüchterung, die Verfolger waren dann doch um einiges schneller und wir auf einmal "nur" Dritter.
Man könnte ja zufrieden sein. Als Lutz dann in seiner unnachahmlich dezenten Art Flo, Chris und Frank L. animierte und Andre' seinen Flug noch toppen wollte, da konnte ich zu Lutz nur leise sagen, heute Abend werden Nauheim und Dettingen überrascht sein.
Irgend was lag in der Luft und allen Vorhersagen zum Trotz, war der Fläming am Sonntag ein Segelfliegerparadies.
Als dann noch im Flugverlauf Flo und Chris von unglaublichen Schnittgeschwindigkeiten berichteten und alles auf die Karte Rückenwind gesetzt hatten, war am Abend der Jubel riesengroß als damit der 3. Platz in der Finalrunde erflogen wurde und damit den 1. Platz in der starken 2. Bundesliga. Wir sind Meister, der Pott ist in Sachsen !!!
Nur so nebenbei sei erwähnt, dass wir in der Weltliga noch den 17. Platz erreicht haben und in der 1. Bundesliga wären wir mit unseren Flügen immerhin 10. geworden.
Und hier beginnt die Motivation für die nächste Saison: Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem 1. Platz in der Qualiliga - Aufstieg in die 1. Bundesliga mit dem 1. Platz in der 2.Bundesliga, damit in der 1. Bundesliga..... erst mal Klassenerhalt.
Da ich nicht jedem Einzelnem danken kann, und das auch eher dem Vorstand zusteht, ob als Pilot, WeiterwegkommenderPilot Helfer, Edelhelfer, Rückholer, Windenfahrer, SCHLEPPPILOT, Wettervorhersager von nah und Neustadt-Glewe, Daumendrücker, stiller Erdulder,,,, sage ich ganz laut und voller Respekt, Danke an alle !
Besonders freue ich mich, dass wir diesen spannenden Wettkampf unfallfrei über die Runden gebracht haben,

UND JETZT- HABE FERTIG BIS 2016, wenn ihr wollt

Grüße Matze"



geschafft - aufgestiegen, schon nach der 18. Runde!

In der Urlaubszeit waren wir nur noch 4 Piloten, aber das Wetter war uns hold. Und so schafften wir eine Runde vor Ultimo das Unvorstellbare. Unser kleiner Verein darf nächstes Jahr in der 1. Bundesliga fliegen.
Fliegbar war nur ein kurzer Zeitraum am Sonnabend, und gegen Mittag stellten sich am Platz tatsächlich die ersten Entwicklungen ein. Alles war aber natürlich mit Vorsicht zu genießen, da örtlich auch heftige Gewitter vorhergesagt waren. Sogleich machten sich Lutz Scholz mit Jantar Standard (LX), André Beschorner mit LS6 WL (X1), Karl-Heinz Lohse mit Discus bT (2J) und später noch Christoph Klein mit Jantar Standard T (4W) auf, um im Wetterstreifen nach Osten und Nordosten zu punkten. Hinter Bronkow in Richtung Eisenhüttenstadt und Frankfurt/Oder wurden die Steigwerte mit bis zu 3,5 m/s und die Basishöhe um 1700m MSL sogar sehr ansehnlich. Aber es kam auch wie vorhergesagt. Auf dem Rückweg wurden heranziehende Gewitter und Schauer zur Problematik und so wurden bei den Turbofliegern die Heimkehrhilfen genutzt, um nach Canitz bzw. nach Kamenz zu gelangen. André kam nach langem Kampf in Canitz an, Lutz kehrte früh genug um, wie sich herausstellte zu früh. Nicht destotrotz sind mit den drei schnellsten Flüge 244,91 Speedpunkte, der 3. Platz und 18 Punkte eingeflogen worden. Das bedeutete den Aufstieg.
Einen ausdrücklichen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die die ganze Saison dafür sorgten, dass sorgenfrei geflogen werden konnte.


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 » 
Eloquence_CMS 0.20
2007-2016, Friedrich Preuß
Google+